Lars Gehrmann

filmmaker

Filmografie

  • Image alt description
  • Image alt description
  • Image alt description
  • Image alt description

Projekte als Regisseur

Hunting High (2015)
Imagefilm

Väter (2010)
Dokumentarfilm

Montagne di vetro (2010)
Dokumentarfilm

La Capsula (2009)
Dokumentarfilm

Was der Herr mir eingibt (2008)
Dokumentarfilm

Die Leute verzeihen einem wenig (2007)
Dokumentarfilm

BlindDate (2004)
Szenischer Kurzfilm

AugenBlick (2003)
Szenischer Kurzfilm

Projekte als Cutter (Auswahl)

Die Welt der Tierbababys (Arbeitstitel) (2015)
redseven Köln
SAT.1

5 Zimmer 1 Gewinner (2014)
Shine Germany
RTL

Der Firmenretter (2013)
Lagerfeuer Medienproduktion
ZDF

Mieten, kaufen, wohnen (2013)
Fandango
VOX

Der Trödeltrupp (2013)
Good-Times
RTL II

WDR Weltweit: “Jennifer wagt Äthiopien” (2013)
Skarabäus Entertainment
WDR

Griechenland – von Insel zu Insel (2013)
Taglicht Media
ARTE

FIFA 13 - Imagefilm (2013)
Electronic Arts

Verklag mich doch! (2012-2013)
Filmpool
VOX

Schneller als die Polizei erlaubt (2012)
Blueprint Productions
VOX

PS – Das Automagazin (2011)
Magazin
N-TV

Tagesaktueller Schnitt und Nachrichten (Seit 2011)
ARD, WDR, SWR, RTL, N-TV

Lars

  • Image alt description

Freier Regisseur, Cutter, Papa, Jäger und Sammler aus Köln.

2007-2010: Regiestudium an der ZeLIG School for documentary in Bozen, Italien. Abschluss: Diplom Regisseur
2005-2007: Studium der Visuellen Kommunikation an der Kunsthochschule Kassel

Portfolio

Philosophie

Jedes Bild ist subjektiv

Was macht einen guten Dokumentarfilm aus?
Im Dokumentarfilm geht es nicht um die "Wahrheit" oder das möglichst objektive Nacherzählen einer "Realität". Es geht um Authentizität und um eine Haltung.
Der Kameramann bezeichnet seine Bilder als Einstellungen. Worauf liegt der Fokus, was wird bewusst weg gelassen? Im übertragenen Sinne ist es auch genau das, was einen Autoren ausmacht: Seine Einstellung.

"Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus."

Sagte Helga Reidemeister immer wieder in ihren Regie-Seminaren. Wer von den Menschen vor seiner Kamera mehr hören will, als belanglose Oberflächlichkeiten, der muss erst einmal viel von sich selbst geben. Vertrauen will erarbeitet werden.

“Don’t film, if you already knew your message before filming – just become a teacher”

Viktor Kossakovsky

“Cinema Verité confounds fact and truth, and thus plows only stones. And yet, facts sometimes have a strange and bizarre power that makes their inherent truth seem unbelievable. ”

Werner Herzog

“It's not where you take things from - it's where you take them to.”

Jean-Luc Godard

“Authenticity is invaluable; originality is non-existent.”

Jim Jarmousch

“Die Wahrheit ist den Menschen zumutbar”

Ingeborg Bachmann

Contact

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Contact Info

+49 15773344899

50733 Köln